Die Hypovereinsbank

Die Hypovereinsbank ist seit dem Jahr 2006 eine Marke der Unicredit Bank AG, die – gemessen an der Bilanzsumme – die sechstgrößte Bank und nach der Mitgliederzahl sogar die fünftgrößte Bank Deutschlands stellt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in München, jedoch unterhält das Unternehmen Filialen in ganz Europa. Seit dem Jahr 2005 ist die Unicredit Bank AG eine Tochtergesellschaft der Unicredit S.p.A. Dieses Unternehmen ist hauptsächlich eine italienische Holding von verschiedenen Finanzdienstleistungs-Unternehmen mit Sitzen in Mailand und Rom. Im Jahr 2008 erfolgte die Eintragung des Übertragungsbeschlusses im Rahmen eines sogenannten Squeeze-outs, wodurch die Aktienanteile der Minderheitsaktionäre auf die Hauptaktionärin Unicredit S.p.A. übertragen wurde. Mit diesem Schritt wurde die Unicredit S.p.A. zu 100 % Eigentümerin der Hypovereinsbank. Seit dieser Zeit ist die Hypvereinsbank nicht mehr an der Börse gelistet. Trotz dieses Umstandes ist die Marke Hypovereinsbank unter dem Dach der Unicredit stetig weiter gewachsen und gilt heutzutage als die Bank mit dem besten Preis-/Leistungsverhältnis.

 Direkten und schnellen Kontakt mit Soforthilfe bei Fragen erhält man unter:

 Telefon:

0800 50 40 506 (kostenlos)          0800 55 05 600 (Produkthotline)

E-Mail: info@unicredit.de       Internet: http://www.hypovereinsbank.de

Postweg Zentrale:

UniCredit Bank AG
Kardinal-Faulhaber-Str. 1
80333 München

Mit rund 19.000 Mitarbeitern zählt die Hypovereinsbank zu den größten Finanzinstituten Deutschlands. Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen aus der langen Tradition heraus in München, jedoch finden sich bundesweit 615 Filialen. In nahezu jeder Region ist daher mindestens eine Filiale der Bank bequem online zu finden. Auf der Internetseite des Finanzinstituts gibt es eine Suchfunktion, mit welcher sich nach Postleitzahlen die jeweiligen Filialen finden lassen. Zudem unterhält die Hypovereinsbank ein starkes Netzwerk mit über 50 europäischen Ländern. Sei es im Urlaub oder auf Durchreise in Europa, eine Filiale der Hypovereinsbank gibt es fast überall!

Die Geschäftsbereiche der Hypovereinsbank teilen sich auf in:

  • Privatbanking
  • Business-Banking
  • E-Finance

Stärke der Hypovereinsbank:

Der Hauptfokus der Hypovereinsbank liegt eindeutig auf das Geschäft mit Privat- und Firmenkunden. In diesem Bereich bietet die Bank ihren Kunden ein vollumfängliches Servicepaket an Kapitalmarktaktivitäten. Als gemischte Hypothekenbank betreibt die Hypovereinsbank unter der Geltung des Hypothekenbankgesetzes das gesamte Bankgeschäft als sogenannte Universalbank, jedoch ist sie auch berechtigt, Pfandbriefe als Hypothekenbank zu emittieren. Zu den großen Stärken der Bank gehört ihre Vielseitigkeit und das hohe Augenmerk der Bank auf Kundenzufriedenheit. Aufgrund der enormen Größe der Bank ist in nahezu jeder größeren Stadt Deutschlands eine Filiale zu finden, sodass die persönliche Beratung ohne Probleme möglich ist. Selbstverständlich bietet die Bank auch das Online- und Telefonbanking an, wodurch der Kunde nochmals eine größere Flexibilität erhält. Der Weg zur Filiale wird dadurch optional. Von der Konteneröffnung über einen Verbraucherkredit bis hin zur Immobilienfinanzierung bietet die Hypovereinsbank in ihrem Angebot eine wahre Vielzahl an Produktpaketen, sodass für jeden Kunden letztlich das passende Angebot gefunden wird. Das Motto der Bank geht dahingehend, dass dem Kunden wieder Werte vermittelt werden sollen. Dieses Motto wird von der Bank auch sehr stark und eindrucksvoll umgesetzt.

Voraussetzungen für die Konteneröffnung bei der Hypovereinsbank:

Die Voraussetzungen für eine Konteneröffnung bei der Hypovereinsbank sind äußerst gering. Die Bank versteht sich als Universalbank für jeden Kunden, sodass auch für jede Altersgruppe das entsprechende Konto eröffnet werden kann. Das Online-Konto gehört dabei zu den beliebtesten Kontenvarianten der Bank, da es an fast überhaupt keine Bedingungen geknüpft ist.

  • kein monatlicher Geldeingang erforderlich
  • Das Konto ist für den Kunden komplett kostenfrei
  • Für die Konteneröffnung sind keine weitergehenden Voraussetzungen erforderlich
  • Es gibt für das Online-Konto bei der Hypovereinsbank kein festgelegtes Höchstalter

Mit der EC-Karte der Hypovereinsbank kann der Kunde an über 27.000 Geldautomaten kostenlos auf sein Konto zugreifen und Bargeld abheben. Hier machen sich letztlich die Vorteile einer starken Bankengemeinschaft bemerkbar, da die kostenlose Bargeldverfügung nicht allein auf die Hypovereinsbank beschränkt ist sondern auf jedes Mitglied der Cash Group, zu der auch die Commerzbank, Deutsche Bank sowie Postbank gehören, angewendet werden kann. Bei allen weiteren Banken der Unicredit Group kann zudem in über 17 weitern Ländern kostenlos auf das Konto bei der Hypovereinsbank zugegriffen werden. Ein weiterer Vorteil der Hypovereinsbank ist, dass für jeden Anleger und für jeden Bankkunden die optimale Lösung  und die besten Konditionen seitens der Bank gefunden wird. Vom Tagesgeldkonto bis hin zum alltäglichen Girokonto hat die HVB alles in ihrem Angebot, was von einer guten Bank erwartet wird. Da ein derartiges Netzwerk sehr kostenintensiv ist, ist es nicht verwunderlich, dass die Bank auch einige Schwächen hat. Das Hauptmanko, welches es zu bemängeln gibt, ist der – im Vergleich zu anderen Banken – zu hoch angesetzte Dispositionszinssatz. Dieser Schwachpunkt kann jedoch nur individuell gelten, da der Dispositionskredit nicht zwangsläufig eingerichtet werden muss und somit auch nicht von jedem Kunden genutzt wird.

Die Hypovereinsbank und Fußball

Mit dem FC Bayern München hat die HypoVereinsbank schon über längere Zeit eine strategische Kooperation. Zwischen den beiden Unternehmen besteht eine Premium-Partnerschaft bis mindestens zum Jahr 2016. Die Entwicklung, Vermarktung und der Vertrieb von innovativen Finanzprodukten für die am Fußball interessierte Community bilden ein weiteres Business-Ziel, das im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht.

Die Bank sagt dazu: „Durch den Imagetransfer und eine enge Zusammenarbeit bei der Produktentwicklung mit dem FC Bayern München gelingt es uns, Neukunden zu gewinnen, mehr Geschäft und damit Erträge zu generieren. Mit dem FC Bayern München nutzen wir dabei den Club mit der größten Bekanntheit, den höchsten Sympathiewerten, den meisten Fans und der größten Medienpräsenz in Deutschland.“