Die OnVista Bank

Die Ursprünge der OnVista Bank gehen zurück auf den französischen Online-Broker Firmatex S.A., welcher 1997 gegründet wurde und als erster französischer Broker überhaupt eine Zweigniederlassung in Frankfurt am Main unterhielt. Diese Zweigniederlassung wurde aus dem Grund in Deutschland gegründet, da das Unternehmen seine Marktanteile steigern wollte. Im Jahr 2003 erfolgte eine Umfirmierung von Firmatex in das Unternehmen Boursorama. Unter diesem Markennamen führte das Unternehmen seine Geschäfte bis zum Jahr 2009 fort, bevor die Übernahme der OnVista AG über die OnVista Bank GmbH erfolgte. Obgleich die OnVista Bank GmbH eigenständig einen Sitz in Frankfurt unterhält, so ist sie dennoch eine 100 % ige Tochtergesellschaft der OnVista AG. Die Geschäftsführer der OnVista Bank GmbH waren zunächst die Herren Daniel Wolf und Ralf Oetting, aktuell wird die OnVista Bank GmbH von Ralf Oetting und Klaus-Jürgen Baum geführt.

 Direkten und schnellen Kontakt mit Soforthilfe bei Fragen erhält man unter:

Telefon:                                                                       Telefax:

069 – 7107-500 (Ortstarif)                                        069 – 7107-100
Servicezeiten: Mo-Fr 9-18 Uhr

E-Mail: info@onvista-bank.de                              BLZ: 514 108 00

Internet: www.onvista-bank.de

 

Postweg:

OnVista Bank GmbH

Wildunger Str. 6a

60487 Frankfurt am Main

Die OnVista Bank GmbH beschäftigt aktuell ca. 45 Mitarbeiter und ist daher eher als spezifische Bank anzusehen. Obgleich die Bank eine Spezifierung auf den Online-Broker-Markt hat, so unterhält sie dennoch eine Filiale. Diese Filiale ist zu finden in:

Frankfurt am Main: Wildunger Str. 6a, 60487 Frankfurt aM

Die Geschäftsbereiche der OnVista Bank GmbH teilen sich auf in:

  • E-Finance
  • Online-Trading

Stärke der OnVista Bank GmbH:

Die Bank ermöglicht es dem Kunden an allen großen Börsen einen ausgiebigen Handel in Echtzeit zu betreiben, direkte Geschäfte mit den Emittenten durchzuführen oder direkt an der Eurex Aufträge zu erteilen. Das mit 45 Mitarbeitern sehr übersichtliche Team zeichnet sich durch langjährige Erfahrung aus und steht dem Kunden dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Als Handelsplattform dienen sowohl das Internet über die Handelssoftware Global Trading System in der aktuellsten Version als auch das Telefon. Die OnVista Bank GmbH hat in diesem Bereich eine eindeutige Geschäftspositionierung „Execution only“. Die angebundenen Börsenplätze sind in Stuttgart, Düsseldorf, Berlin sowie selbstverständlich in Frankfurt ansässig, der Wertpapier- und Terminbörsenhandel kann jedoch auch über XETRA, Euwax und Scoach erfolgen. Eine Besonderheit, die die OnVista Bank GmbH ihren Kunden bietet, ist, dass der Wertpapier- und Terminbörsenhandel auch aus einem Depot erfolgen kann. Rund 39.000 Kunden vertrauen der OnVista Bank GmbH und nutzen die Plattform für den Handel. Die Bank ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. und sichern die Einlagen pro Kunde mit maximal 3,89 Millionen Euro ab.

Voraussetzungen für den Handel bei der OnVista Bank:

  • Für den Handel ist ein kostenloses Konto oder Depot als Grundlage für die Transaktionen erforderlich
  • Um das Konto eröffnen zu können muss der Kunde mindestens 18. Jahre alt sein
  • Der Handel des Kunden bei der OnVista Bank GmbH erfolgt ausschließlich auf eigene Rechnung
  • Der Kunde darf das Konto ausschließlich zu privaten Zwecken nutzen, da die OnVista Bank kein Geschäftskonto oder Geschäftsdepot anbietet.
  • Der Kunde darf nicht die amerikanische Staatsbürgerschaft besitzen
  • Der Kunde hat einen dauerhaften Wohnsitz in Deutschland
  • Jeder Kunde darf ausschließlich ein Einzelkonto eröffnen

Selbstverständlich ist Erfahrung im Handel mit CFD-Trading eine Grundlage für die erfolgreiche Geschäftstätigkeit. Für Neukunden steht jedoch das Team für Beratungstermine kostenfrei bereit. Es gibt zudem die Möglichkeit, ein kostenloses Demo-Konto zu eröffnen um die Grundlagen des Handels zu erlernen. Dieses Demo-Konto ist dem Echtgeld-Konto in jedem Punkt angeglichen, der Handel erfolgt hier kostenfrei über virtuelles Geld. Die Eröffnung des Kontos ist kostenfrei, jedoch werden für die jeweiligen Handelsaktionen Gebühren berechnet. Diese Berechnung erfolgt auf der Grundlage der jeweiligen Order und kostet den Kunden 5,99 €. Die OnVista Bank GmbH weist jeden Kunden vor der Konto-Eröffnung darauf hin, dass der Handel mit CFDs eine Hebelwirkung innehaben kann und somit nicht für jeden geeignet ist. Die Risiken des Handels sollten daher jedem Kunden zum Zeitpunkt der Konteneröffnung bekannt sein. Zum Zeitpunkt der Konteneröffnung schreibt die OnVista Bank GmbH jedem Kunden jedoch sogenannte Freebuys gut. Diese Freebuys können als kostenlose Handlungsmöglichkeit verstanden werden und stehen maximal 30 x im Monat zur Verfügung.

Zum Zeitpunkt der Konteneröffnung hat jeder Kunde ein Handlungslimit, welches jedoch jederzeit kostenfrei verändert werden kann. Zudem erfolgt im Fondshandel seitens der OnVista Bank GmbH keine Ausgabeaufschläge. Die Tradingkurse werden in Echtzeit ausgegeben, die OnVista Bank weist jedoch ausdrücklich auf ihrer Internetpräsenz darauf hin, dass Verzögerungen von bis zu 15 Minuten je nach Internetgeschwindigkeit des Nutzers möglich sind. Wer sich für ein Konto bei der OnVista Bank entscheidet profitiert von der Erfahrung des Anbieters, welcher als einer der ersten Anbieter den Online-Handel überhaupt erst ermöglicht hat. Mit der Kontoeröffnung erhält der Kunde seine Zugangsdaten für den Online-Handel, welcher über eine absolut sichere Verschlüsselung gewährleistet wird. Selbstverständlich können alle, das Konto betreffenden, Aktionen auch online ohne den persönlichen Kontakt zur Bank durchgeführt werden. Für den außerbörslichen Handel stehen 21 Emittenten zur Verfügung.